Reisen macht glücklich.

Reisen Sie mit uns.

Kundenstimmen

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Donaukreuzfahrt

Sehr geehrte Damen und Herren,
Mein Mann und ich waren vom 27.05. – 03.06.2018 auf der Amadeus Rhapsodie als Gäste. Donaukreuzfahrt war angesagt. Es war von A-Z eine sehr schöne Reise und einen ganz wesentlichen Teil hat unsere Reiseleiterin, Frau Regina Gundermann dazu beigetragen. Sehr Fürsorglich und mit großem Engagement hat Sie sich während der gesamten Reise um Ihre Schäfchen gekümmert.
Immer bereit, bei Problemen eine Lösung zu finden. Mein Mann ist gehbehindert und sie hat es ermöglicht, das er auch Ausflüge mitmachen konnte. Ein Rollator wurde besorgt.


An dieser Stelle nochmals lieben Dank an Regina Gundermann
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Dieter und Monika Müller  

FT Salzkammergut

Das ist mir noch nach keiner Reise passiert, einen solchen freundlichen Gruß danach zu bekommen.
 
Liebe Frau Peters, lieber Herr Leu!
Dass für mich diese erste Reise bei Ihnen ein voller Erfolg war, liegt nicht nur am guten Wetter, am tollen Hotel, an vielen guten Mitfahrenden, aber auch nicht zuletzt an ihrem einmaligen Fahrer, Marc der mich während der gesamten Fahrt beeindruckte, nicht nur mit seinem intelligenten Humor, aber auch wegen seine Fürsorglichkeit für uns. Es hat rundherum gepasst und nicht zuletzt auch durch die Stadtführerin im Salzburg, und natürlich dem interessanten Helmut.
So danke ich für das Foto, ich bin das „rote Pünktchen“ fast neben dem o.g. Helmut.

Slowenischen Steiermark

Weinachten und Silvester unterwegs – Berliner wünschen sich mehr Reisen
Seit 10 Jahren ist es für uns eine wunderbare Tradition geworden, Weihnachten und Silvester in schönen Gegenden Deutschland und auch Ausland zu verleben.
Ingrid Zwade, Brigitte Reincke und ich waren von 22.12.2016 bis 03.01.2017 in der traumhaft schönen slowenischen Steiermark. Busfahrer Olaf Bützow fuhr uns täglich durch das sonnige Slowenien, wir besuchten Varazdin in Kroatien, Graz in Österreich und Mühldorf am Inn in Bayern. Unsere slowenische Reiseleiterin Nina verschöne uns diese Tage mit vielen Geschichten über Land und Leute. Sowohl unser Olaf als auch Nina waren sehr fürsorglich. Die Jüngsten sind wir nicht mehr und dankbar für kleine Hilfen z.B. bei Glatteis oder Stufen.
Es war wieder eine sehr erlebnisreiche Reise, zu der auch das gute Hotel beitrug. Auch im Namen meiner Mitreisenden möchte ich mich ganz herzlich bei Becker-Strelitz Reisen für die gute Organisation, bei Olaf Bützow und Anja Peters bedanken, die unsere Fahrt auf angenehme Weise bereicherte.
Nun freuen wir uns schon auf Weihnachten und Silvester 2017. Wir werden uns an der italienischen Adriaküste an Städte, wie Bologna, San Marino, Ravenna oder Pesaro erfreuen und natürlich einen Pasta-Kochkurs mitnehmen.  Auf unser Hotel in Rimini freuen wir uns auch schon. Trotzdem würden wir lieber in Deutschland bleiben. Wir wissen, dass Becker-Strelitz Reisen die Wünsche der Gäste sehr ernst nimmt, also möchten wir uns etwas wünschen: Es wären gern noch viel mehr Damen mit uns unterwegs, möchten aber zu lange Busfahrten vermeiden. Wir wünschen uns also eine angemessene Auswahl an Weihnachts- und Silvesterreisen in Deutschland. Das wäre so schön.

Mit freundliche Grüßen
 
Magda Sommer
 

Frühlingstreffen Andalusien

Marbella Costa del Sol
Viele Grüße aus Andalusien senden die Gewinner Frau Staran und Familie.
Danke für einen unvergesslichen tollen Urlaub.

Südtirol

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
ich möchte mich einmal für diese schönen Reisen nach Südtirol bedanken. Ich fahre schon seit 10 Jahren mit Ihrem Unternehmen, zum Herbstfest der Kastelruther Spatzen und bin immer wieder begeistert. Die Organisation und der Service sind einfach super.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Heike J.

Frühlingstreffen Rosenriviera Slowenien

Herzlichen Dank
 
Für die hervorragende Betreuung!
Drei mitreisende Damen zum Frühlingstreffen 2016 an die Rosenriviera in Slowenien vom 20.April bis 27. April 2016, möchten ein großes Danke loswerden. Es begann alles wunderschön. Ein reizvoller Ort Portoroz, ein tolles Sternehotel direkt an der Promenade mit großem Wellnessbereich, herzliche Begrüßung und interessante Ausflüge.
Dann verfolgte uns in den ersten Tagen das Pech und wir möchten sagen, sehr heftig. Arm ausgekugelt, Finger gebrochen, Unterarm verletzt und kunterbunte Blutergüsse waren das Ergebnis. All das war natürlich mit nächtlichen Krankenhausaufenthalten und vielem mehr verbunden. Wir möchten ein großes Dankeschön an unsere Reisebetreuer, Herrn Robert Leu und Herrn Marcel Walther für ihre ausgezeichnete Betreuung richten. Aber auch alle anderen, Busfahrer und Mitreisende, waren sehr hilfsbereit und ermöglichten uns, die Reise bis zum Ende mitzuerleben.
Es ist gut zu wissen, dass man in einer solidarischen Gemeinschaft gut aufgehoben ist. Ganz herzlichen Grüße und Dank von uns dreien aus Berlin und Mecklenburg-Vorpommern.

Frühlingstreffen Slowenien

Frühlingstreffen 2016 in Slowenien
 

Danke an alle, die uns Postkarten, Briefe und Gedichte rund um das Frühlingstreffen in Slowenien geschickt haben.

Irene & Klaus Baumert - Berlin
Niveauvoll organisierte Reisen, vertraute Busse, hoch engagierte und regelrecht „betreuungssüchtige“ Busfahrer, gut bekannte, herzliche Betreuer vor Ort; „Gemeinsam erleben, genießen und fröhlich sein – das ist eine tolle Mischung – gelebtes Miteinander – Füreinander“.

Jutta & Klaus Mehlan – Berlin
„Wir reisen sehr gern mit Becker-Strelitz Reisen und das immer öfter. Man hat das anheimelnde Gefühl, alle zu kennen, auch wenn man die anderen nicht kennt. Es stimmt Reisen macht glücklich, aber nur dann, wenn das reisen so stattfindet, wie wir es erleben“.

Renate Black – Köln
„Ich reiste früher mit meiner Mutter in der Gruppe aus Buckow, nun auch gern allein. Bin als Zahnärztin beruflich ziemlich gestresst, muss mich bei den reisen des Reiseklubs um nichts kümmern, alles wird mit abgenommen, das tut einfach gut und ist sehr erholsam“.

Anneliese & Werner Czech – Brandenburg
„Wir reisen mit dem Reiseklub, seit er Reisen anbietet und freuen uns sehr, das Becker-Strelitz Reisen diese Aufgaben übernommen hat und niveauvoll weiterführt. Im Laufe der Jahre haben wir viele Mitreisende kennengelernt, die auch immer wieder dabei sind. Dadurch haben wir unterwegs uns darüber hinaus viele Kontakte und können uns austauschen. Der diesjährige Landeswandertag übrigens war ein besonders schönes und eindrucksvolles Erlebnis. Nicht nur, dass das Wetter für dieses Anliegen sehr günstig war. Es wurde Kultur- und Unterhaltungsprogramm geboten, das durch seine einmalige Qualität für uns unvergessen bleiben wird.“

  

Ü-fahrt Szczecin

Danke und weiter so!
 
Nach längerer Pause war ich wieder einmal mit Becker-Strelitz Reisen unterwegs, erinnere mich noch sehr gern an die Überraschungsfahrt nach Szczecin. Es wurde insgesamt ein ansprechendes Programm und vor allem ein toller Galaabend geboten. Danke für dieses Erlebnis! Gebucht hatte ich auch Weihnachten und Silvester in der Slowenischen Steiermark, dann doch wieder abgesagt, weil ich über 80 bin, Probleme mit den Gelenken habe und Angst vor den langen Busreise hatte. Unkompliziert, verständnisvoll und freundlich wurde umgebucht und ich war mit Hertha Koch über Weihnachten in Braunlage im Harz. Es war eine sehr schöne und erlebnisreiche Fahrt – aber eben nur über Weihnachten. Ich würde mich sehr über mehr Angebote freuen, die es mir ermöglichten, Weihnachten und Silvester in der etwas näheren Umgebung zu verbringen, würde z.B. gern über Weihnachten und Silvester gemeinsam – nicht einsam, also netter Gesellschaft ins Erzgebirge fahren und den Weihnachtsort Seiffen genießen wollen.
 
Mit Dank für alles und weiter so!
Ihre Uschi Pulley

Frühlingstreffen Blumenriviera 2

Lieber Robert Leu, lieber Marcel Walther!
Auf diesem Wege möchten sie zwei Reiselustige Gäste für einen schönen Urlaub in Nizza – Blumenriviera und Còte  däAzur bei Ihnen bedanken.
Wir haben viel gesehen, viel gelernt und dabei einiges vergessen, aber dafür gibt es ja Bilder wo vieles wieder in Erinnerung kommt. Mag auch einiges vielleicht nicht so gewesen sein wie es vielleicht hätte sein sollen, so haben wir doch eine sehr schöne Zeit gehabt. Zimmer waren gut, Essen hat geschmeckt und wir sind satt geworden. Nun ja, wir waren in ein anderes Land „andere Länder, andere Sitten“, darauf muss man sich eben einstellen und das war schön.
Sie lieber Robert haben uns per PKW in das kleine Dörfchen raus gefahren und wieder abgeholt. So konnten wir es kennen lernen und uns einmal kurz wie im Mittelalter fühlen, dafür herzlichen Dank.
Lieber Robert, lieber Marcel wir wissen Sie haben es in Ihrem Beruf nicht immer leicht. Sie haben alles getan um den Reisegästen alle so schön wie möglich zu machen und Wünsche zu erfüllen, was gar nicht immer so einfach ist.
Trotzdem stahlen Sie eine Ruhe und Freundlichkeit für jeden aus. Wir konnten oft nach fühlen wie es so manchmal innerlich bei Ihnen aussah und deshalb ist es doppelt schön die Verantwortlichen immer mit einem freundlichen Lächeln zu begegnen. Da wir schon einige Jahre mit Ihnen und dem Reiseunternehmen mit reisen sagen wir: „Macht weiter so, es ist so schön“!
Eine Bitte haben wir: Geben Sie bitte an all Ihren Busfahrern eine großes Lob und Dankeschön weiter für die schönen und erlebnisreichen Fahrten, besonders auf der schmalen Bergstraße vom und zum Hotel. Nicht zu vergessen ist der tolle Service mit Speisen und Getränken. Es war in allem ein schöner Urlaub.
Wir hoffen, wenn wir gesund bleiben, uns im nächsten Jahr wiederzusehen. Für alles noch einmal ein großes Dankeschön.
 

Ihre Reiselustigen Gäste
 
 

Frühlingstreffen Blumenriviera

Frühlingstreffen 2015
Nizza – Blumenriviera und Còte d Azur –
Mit Spannung und großen Erwartungen brachte uns, ungefähr 180 Mitglieder der Volkssolidarität, eine Maschine der Fluggesellschaft Air Berlin der ligurischen Küste näher. Sonnenüberflutet zeigte sich die ligurische Riviera, ein italienischer Landstrich zwischen Meer und Alpen, reich an natürlichen Buchten, Stränden, kleinen Orten und bedeutenden Städten. Die freundlichen Busfahrer von „Becker-Strelitz Reisen“ erwarteten uns, ihre neuen Reisegäste für die folgenden Tage, auf dem Flughafen Nizza. Neugierig fuhren wir unseren Urlaubsquartier, dem „Castellaro Golf Resort“ entgegen. Eine Ferienanlage extra einsam in herrlich bergiger Landschaft gelegen, die Appartmentshäuser umrahmt von blühenden Büschen und Sträuchern, und die Abende mit Froschkonzert begleitet.
Vor uns lag nun eine Woche mit Ausflügen nach Frankreich, Monaco und die italienische Regionen. Unsere erste Tour führte nach Gennà, der Hauptstadt Liguriens. Gennà ist eine Großstadt mit reicher Geschichte, die bis ins 3. Jahrhundert vor Christi reicht. Ein großer Hafen prägt die Stadt, sowohl Kreuzfahrtschiffe als auch Handelsschiffe aus aller Welt steuern den Hafen an. Touristen erleben Gennà mit ihren Sehenswürdigkeiten, und die Handelsgüter werden für ganz Europa hier umgeschlagen.
Glanz und Glamour sahen wir in den französischen Städten Cannes und Nizza. Breite Promenaden, gesäumt mit Palmen und prunkvollen Hotelfassaden, diese mit begrünten Balkonen und Dachgärten sowie zugeordneten Strandabschnitten. In den Häfen große und kleine Yachten sowie Segler. In Cannes fielen der Filmpalast und der Antikmarkt auf, wo man seltene Stücke erwerben und Malern über die Schulter schauen konnte. Der Blumenmarkt in Nizza bezauberte durch seine Farbenpracht und vielfältigen Düften.
Aus Sanremo wird uns der Blick ins Spielkasino in Erinnerung bleiben. Das Land, erbaut auf 2,2 Km²  und regiert von Fürst Albert, ist Monaco. Häuser in der Höhe gebaut, enge Gassen, prachtvolle Parks und auf dem Monte Carlo thronte der Fürstenpalast. Wir erlebten die Wachablösung und besuchten die Kathedrale, die mit weißglühenden Blumengestecken geschmückt war und eine sehr moderne Orgel besitzt. Unser Weg führte auch über die Rennstrecke, auf der ab Mitte Mai das Formel 1 Rennen stattfinden wird.
Neben den Städten mit ihren Geschichten und Sehenswürdigkeiten, bezaubern auch kleine Orte, entstanden aus Fischer- oder Bergdörfern und zu Touristenzentren entwickelt. Zum Beispiel Portofino, das wir mit dem Schiff erreichten, liegt in einer malerischen Bucht, im Hafen ankern Inxuriöse Yachten, am Ufer eine Kette gemütlicher Restaurants und Cafès sowie kleine Boutiquen und  Souvenirläden, auf der Anhöhe das Castello.
Bunt, quirlig und strahlend war die Atmosphäre.
Auch Bergdörfer haben ihren Reiz wie Castellaro mit engen Gassen, blumengeschmückten Fenstern und Hauseingängen und einer bestückten Wäscheleine von Haus zu Haus. Ein Gärtchen mit Zitronen-, Oliven- und Feigenbäumen sowie Gemüse gehört dazu!
Dolceaqua liegt ebenfalls in den Bergen. Das ursprüngliche Dorf, erbaut im Mittelalter auf einem Hügel, ist über eine Brücke erreichbar. Diese Brücke diente schon dem Maler Monet als Motiv für eines seiner Gemälde. Die Altstadt wurde restauriert, nicht als Museum sondern als Lebens- und Wirkungsstädte für einheimische Künstler und Händler.
Die Sonne begleitete uns auf allen Ausflügen, und wir hatten auch Gelegenheit, italienischen Cappuccino, Eis und andere Gaumenfreuden zu genießen. Das Frühlingstreffen 2015 war eine Reise wert.
Alle Reisegäste sind mit vielen neuen Eindrücken und Erlebnissen und sicher mit kleinen Souvenirs wie Olivenöl, Parfüm, Fotos u.a., was das Erlebte noch eine Weile wach halten wird, die Heimreise angetreten.
Den Mitarbeitern von Becker-Strelitz Reisen und besonders den Busfahrern gilt ein dickes Lob. Serpentinen rauf und runter, durch unzählige Tunnel und über Viadukte führten die Fahrten. Bei all dem Neuen die Unwegsamkeiten und die gewöhnungsbedürftige Gastronomie in unserm Urlaubsquartier in den Hintergrund.